Wir besuchen jedes Jahr Südindien. Dabei treffen wir viele Menschen und führen Gespräche vor Ort. Oft suchen uns Betroffene auf und bitten um Hilfe.

Gemeinsam mit unseren Partnern in Indien planen wir jedes Jahr neue Projekte, um den Menschen in Südindien zu helfen. Bei jedem unserer Besuche konnten wir Unterstützung zusagen und im Folgejahr verwirklichen. Seit einigen Jahren begleiten uns auch Paten (siehe Patenschaften) oder interessierte Mitglieder des Vereins nach Indien. Besonders für sie und die Patenkinder ist das persönliche Kennenlernen ein bewegender und emotionaler Moment. Dabei werden auch Einblicke in die Kultur und die Lebensweise der Menschen in den Küstendörfern ermöglicht. Selbstverständlich werden für diese Reisen keine Vereinsgelder verwendet. Jeder Teilnehmer trägt die anfallenden Kosten selbst.

Möchten Sie selbst gerne daran teilnehmen, so nehmen Sie Kontakt auf mit uns.

Wir freuen uns auf Sie!

Indienreise 2019

„Hoffnung für Menschen e.V.“ organisierte auch in diesem Jahr wieder eine Reise nach Indien. Die Teilnehmer besuchten mehrere Hilfsprojekte und erlebten viele beeindruckende Momente und Begegnungen. Nachfolgend einige der Stationen:

  • Waisenhaus Kurusady
  • Kottar School (Schule mit geförderten Slumkindern)
  • Charles Home (Heim für behinderte Kinder und Jugendliche)
  • Kinderdorf Manakudy
  • Family Day (Treffen mit den Patenfamilien)
  • Kozhikottupothai Heim für erwachsene Behinderte
  • Kirchenandacht in Ettamadai mit anschließender Prozession
  • Heilige Messe in Helen Hagar
  • Wasserprojekt in Helen Nagar
  • Besuch des Vergnügungsparks Baywatch mit den Patenkindern aus allen Kinderdörfern
  • Einladung zum Abendessen bei Bischof Nazarene Soosai
  • Kinderdorf Chinnathurai
  • Nach anstrengenden aber äußerst eindrucksvollen 6 Tagen konnten sich die Teilnehmer einige Tage in Kovalam-Beach erholen.